Auf dieser Seite befinden sich zusätzliche Inhalte. Bitte nutzen Sie die Login-Funktion, um sich anzumelden. Sofern Sie die notwendigen Berechtigungen besitzen, erscheinen die gewünschten Inhalte.

Delegiertenversammlung der DCCV

Die Delegiertenversammlung der DCCV e.V. ist das oberste Organ des Verbandes. Sie wurde im Jahr 2012 durch eine Änderung der Satzung eingerichtet und nimmt die Aufgaben wahr, die zuvor der Mitgliederversammlung zugeordnet waren. Hierzu gehören z. B. Wahl und Entlastung des Vorstands, Festsetzung der Mitgliedsbeiträge für ordentliche Mitglieder und Mitarbeit an der inhaltlichen Ausrichtung und Weiterentwicklung des Verbandes. Die Delegiertenversammlung wurde erstmals im Herbst 2012 durch die Mitglieder der DCCV per Briefwahl für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt. Im Januar 2021 wurde die Delegiertenversammlung neu gewählt.

Die Delegiertenversammlung tagt zweimal jährlich. Sie besteht derzeit aus:

  • 61 in den Wahlkreisen gewählten Delegierten
  • den Delegierten qua Amt: bis zu 5 Vorstandsmitgliedern (VS) der DCCV sowie bis zu 8 zu kooptierenden (themenbezogenen) Delegierten

Die Vorsitzenden des Jugendausschusses und ihre beiden Stellvertretenden nehmen an der Delegiertenversammlung ohne Stimmrecht teil.

Ankündigung der 19. Delegiertenversammlung

Die 19. Delegiertenversammlung (DV) - und damit erste DV in 2022 - findet am Samstag, den 14. Mai 2022 statt. 

Anträge zur Delegiertenversammlung (Themen, Tagesordnungspunkte) sind bis spätestens 6 Wochen vor dem oben genannten Termin postalisch oder in elektronischer Form bei der Geschäftsstelle einzureichen. Für die kommende DV müssen die Anträge bis zum 2. April 2022 eingegangen sein.

Die Einladung der Delegierten zur Delegiertenversammlung bei gleichzeitiger Bekanntgabe der endgültigen Tagesordnung erfolgt 4 Wochen vor der Delegiertenversammlung. In dieser werden Details zur Teilnahme erklärt. Weitere Informationen zur Versammlung sowie die Tagungsunterlagen finden Sie nach Anmeldung als DCCV-Mitglied bzw. Delegierte*r zu einem späteren Zeitpunkt auch unter "Sitzungen".

Bericht zur 18. Delegiertenversammlung der DCCV

Neuwahl des DCCV-Vorstands

Am 6. November 2021 trat die Delegiertenversammlung zum zweiten Mal in diesem Jahr zusammen. Pandemiebedingt erneut in virtueller Form. Im Vordergrund standen, wie immer in der Herbstversammlung, die Berichte des Vorstandes zur Arbeit des vergangenen Jahres, die wie üblich auch im Vorfeld in ausführlicher Form versendet worden waren. Vorgestellt wurde auch ein Eindruck der bemerkenswert großen Zahl an für CED-Betroffene wichtigen Forschungsprojekten, an denen die DCCV beteiligt ist.  Auch über den erfolgreichen Einsatz der DCCV im Sozialrechtsschutz und für die Versorgungsform der Ambulanten Spezialfachärztlichen Versorgung für CED (Start der Ambulanzen 2022) wurde berichtet. Die Schatzmeisterin Silke Brandt informierte über den Jahresabschluss 2020 und das Ergebnis der Wirtschaftsprüfung, das wie in allen Vorjahren keinerlei Beanstandung ergeben hatte.

Gleichzeitig markierte der Bericht auch das Ende der Legislaturperiode des bisherigen Vorstandes. Thomas Leyhe betonte, dass alle Vorstandsmitglieder sich leidenschaftlich für Ihre Verantwortungsbereiche eingesetzt hätten, ohne dabei das Gesamtinteresse des Verbandes aus den Augen zu verlieren. Ereignisreiche Jahre lägen hinter dem Verband, in denen der Vorstand durch Umbrüche und leider auch durch Todesfälle und schließlich durch eine Pandemie immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt worden sei. Man habe zusammen mit dem Team der Geschäftsstelle wichtige neue Projekte in einer für den Verband entscheidenden Phase angestoßen; von der Öffentlichkeitsarbeit im Internet über die Öffnung für Engagementnachwuchs, den Ausbau der Forschungsförderung und -beteiligung bis hin zur Neuaufstellung und Digitalisierung der Geschäftsstelle.

Zentraler Tagesordnungspunkt war dementsprechend die Neuwahl des Vereinsvorstandes. Der Vorstand trat noch einmal in der bisherigen Zusammensetzung geschlossen an. Gegenkandidat*innen hatten sich nicht aufgestellt. Thomas Leyhe (Landesverband Baden-Württemberg) wurde erneut zum Vorsitzenden gewählt, Birgit Kaltz (Bremen) als seine Stellvertreterin, auch Silke Brandt (Landesverband Nordrhein-Westfalen) wurde in ihrem Amt als Schatzmeisterin bestätigt. Als weitere Vorstandsmitglieder wurden wieder Sabine Bauch (Landesverband Hessen), Carola Engler (stellvertretende Sprecherin des Arbeitskreises Sozialrecht aus Sachsen), Joachim Junge (Landesverband Nordrhein-Westfalen) und Martina Leyhe (Landesverband Baden-Württemberg) gewählt.

Der frisch gewählte Vorsitzende, Thomas Leyhe, kündigte an, den Verband zukunfts-fähig machen zu wollen und auch die Sichtbarkeit in den Sozialen Medien zu erhöhen. Der Verband und auch der Vorstand wollen sich verstärkt für das Engagement junger Menschen öffnen.
Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Wahl von weiteren kooptierten Delegierten, die jeweils ein Thema gesondert in der Delegiertenversammlung vertreten. Ein klares Zeichen setzen die Delegierten mit der Wahl von gleich zwei kooptierten Delegierten für den Themenbereich Jugend (Selina Huber und Lena Schulte). Auch der Themenbereich Senior*innen ist künftig mit Dagmar Weidner themenspezifisch in der Delegiertenversammlung vertreten. Weitere Informationen zum neu gewählten Vorstand finden Sie hier: Vorstand der DCCV.


Beratung

in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

Was wir tun können in unserer Beratung:

  • zuhören und Orientierungshilfen geben,
  • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
  • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
  • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
  • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
  • gemeinsam nächste Schritte finden.

Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

×

Schreiben Sie uns:

Felder, die mit einem * markiert sind, müssen ausgefült werden.

×

Spenden & Helfen

400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

×

Schreiben Sie uns:

Felder, die mit einem * markiert sind, müssen ausgefült werden.

×