Bauchredner-Archiv

Bitte beachten Sie, dass medizinische und rechtliche Informationen Veränderungen unterliegen. Sie werden darüber hinaus in älteren Artikeln eine Reihe von Links, Anschriften u.ä. veraltet finden. Um Irritationen zu vermeiden, lesen Sie, bitte, möglichst die jüngsten Artikel zum Thema und behalten diese Problematik im Hinterkopf.

Bauchredner-Archiv

1412 Ergebnisse:

Bauchredner 4/2017

BR_17_4 Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Download des ganzen Artikels
 

Thomas Leyhe, Bauchredner 4/2017

BR_17_4 Vorwort

Vorwort

Download des ganzen Artikels
 

Thomas Werner Hackländer, Bauchredner 4/2017

BR_17_4 Editorial

In diesem Heft finden Sie eine Reihe von Artikeln, die weniger durch ein spezielles Thema verbunden sind, außer den chronisch entzündlichen Darmerkrankungen natürlich, als vielmehr durch einen aktuellen Auslöser, der eben diesen Bereich in den Blickpunkt des Interesses gerückt hat. Wobei bei einem vierteljährlich erscheinenden Magazin „aktuell“ nicht ganz wörtlich zu nehmen ist...

Download des ganzen Artikels
 

Bauchredner 3/2017

BR 2017-3 Inhalt

Download des ganzen Artikels
 

Thomas Leyhe, Bauchredner 3/2017

BR 2017-3 Vorwort

Download des ganzen Artikels
 

Prof. Dr. med. Ulrich Böcker, Dr. med. Jan Preiß, Bauchredner 3/2017

Extraintestinale Manifestationen (Editorial)

Bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa können neben den Symptomen der chronischen Entzündung im Magen-Darm-Trakt und ihren Folge auch Probleme an anderen Körperstellen und Organen auftreten...

Download des ganzen Artikels
 

Dr. med. Jan Preiß, Bauchredner 3/2017

Komorbidität versus extraintestinale Manifestation

Extraintestinale Manifestationen, Komplikationen, Komorbiditäten: manchmal treten mit den chronisch entzündlichen Darmerkrankungen Probleme außerhalb des Darmes auf, von denen wir nicht immer sofort wissen, ob sie ein Symptom der Grunderkrankung, eine Folge der Entzündung im Darm oder Zeichen einer eigenständigen Erkrankung sind. Entscheidend wird der Unterschied, wenn es um die Therapie geht.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Dr. med. Hildrun Haibel, Prof. Dr. med. Denis Poddubnyy, Bauchredner 3/2017

Rheumatologische Manifestationen

Bei über 30 Prozent der Patientinnen und Patienten mit CED kommt es zu rheumatischen Manifestationen, Gelenkschmerzen, sogenannten Arthralgien, oder Gelenkentzündungen, auch Arthritis genannt. Sie unterscheiden sich von Gelenkbeschwerden im Rahmen von Verschleißerscheinungen oder mechanischer Belastung. Es kann auch eine Wirbelsäulenentzündung auftreten, die „ankylosierende Spondylitis” oder „Morbus Bechterew“ genannt wird. Aufgabe der Rheumatologin oder des Rheumatologen ist es dann zu entscheiden, ob es sich um eine Begleitmanifestation der CED oder um eine eigenständige Erkrankung handelt.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Prof. Dr. med. Ulrich Böcker, Bauchredner 3/2017

Osteoporose

Die Osteoporose ist eine Knochenerkrankung, die vor allem Frauen, aber auch Männer unabhängig von dem Vorliegen einer chronischen Erkrankung betrifft. Bei über 70-Jährigen Frauen ist von einer Häufigkeit von über 40 Prozent und bei Männern von über 10 Prozent auszugehen. Menschen mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung haben im Vergleich zu sonst Gesunden ein noch höheres Risiko, eine Osteoporose zu entwickeln.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Körber, Dr. med. Wiebke Sondermann, Prof. Dr. med. Uwe Hillen, Bauchredner 3/2017

Haut und Darmerkrankungen

Auswirkungen der chronischen Entzündung im Darmtrakt können sich bei CEDBetroffenen auch außerhalb des Darms zeigen. Davon sind im Laufe ihres Lebens etwa 20 Prozent der Erkrankten betroffen. Bestimmte Hauterkrankungen kommen bei Menschen mit CED auffällig häufig vor. Sie sind entweder eine Folge der Grunderkrankung CED oder eine Reaktion auf ein gegen die CED verordnetes Medikament und werden in diesem Artikel vorgestellt.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 
 
Suchergebnisse 41 bis 50 von 1412

Nach oben


Erstellt: 31.03.2014 Letzte Änderung: 04.10.2017

Beratung

  • Tafel mit den Worten Beratung und anderen
  • in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

    Was wir tun können in unserer Beratung:

    • zuhören und Orientierungshilfen geben,
    • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
    • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
    • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
    • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
    • gemeinsam nächste Schritte finden.

    Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

    ×

    Schreiben Sie uns:

    ×

    400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

    Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

  • ×

    Ihre SHG-Kontaktanfrage.

    * = Pflichtfeld

    ×