Bauchredner-Archiv

Bitte beachten Sie, dass medizinische und rechtliche Informationen Veränderungen unterliegen. Sie werden darüber hinaus in älteren Artikeln eine Reihe von Links, Anschriften u.ä. veraltet finden. Um Irritationen zu vermeiden, lesen Sie, bitte, möglichst die jüngsten Artikel zum Thema und behalten diese Problematik im Hinterkopf.

Bauchredner-Archiv

1547 Ergebnisse:

Inge Buckmüller, Bauchredner 2/2020

Gut beraten | Vorsorgen ist heute wichtiger denn je

Gerade in Zeiten der Corona-Krise denken die Menschen vermehrt darüber nach, wie sie sich für den Fall, dass sie handlungsunfähig werden, rechtlich für den Ernstfall vorbereiten sollten. Inge Buckmüller stellt Ihnen die wichtigsten Aspekte der Vorsorgevollmacht, der Betreuungsverfügung sowie der Patient*innenverfügung vor und gibt Ihnen damit einen umfassenden Überblick über ein Thema, das jeden von uns am Ende unseres Lebens betrifft.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich. zum Login

 

Zusammengestellt von M. Schich, Koordinatorin Sozialrecht, DCCV e.V., Bauchredner 2/2020

Pflegebedürftigkeit | Die wichtigsten Fakten zur Pflegebedürftigkeit und Pflegeversicherung – von den Ansprüchen über die Antragsstellung bis hin zu Widerspruchsverfahren – im Überblick

Kommt man in eine Situation, Leistungen der Pflegeversicherung in Anspruch nehmen zu müssen oder eine*n Verwandte*n dabei unterstützen zu wollen, ist der Zeitdruck oft recht groß. Welche Regelungen sind jetzt entscheidend und wo erhalte ich meine Informationen? Gerne möchten wir Ihnen auf den folgenden Seiten einen ersten Überblick zu folgenden Fragestellungen geben: Wie sind die gesetzlichen Regelungen und welche Ansprüche habe ich? Beginnend bei der Antragstellung, über die Frage, wie eine Begutachtung verläuft und was ich selbst dabei beachten muss, bis hin zu Hilfestellungen, wie bei einer Ablehnung zu verfahren ist. Daneben möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Versorgungsmöglichkeiten geben.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich. zum Login

 

Zusammengestellt von M. Schich, Koordinatorin Sozialrecht, DCCV e.V., Bauchredner 2/2020

Praxistipps Pflegeversorgung | Welche Versorgung ist die passende und wie könnte ich langfristig auch zu Hause gut versorgt werden?

Wenn jemand in die Situation kommt, Hilfe zu benötigen, weil die körperlichen Kräfte und Fähigkeiten nachlassen, ist es oft erst mal schwer, das für sich zu akzeptieren und überhaupt Hilfe zuzulassen. Um jedoch nicht ständig an seine Grenzen zu stoßen oder bestimmte Dinge zu vernachlässigen, kann es entlastend sein, sich Unterstützung zu suchen. Ziel dabei ist es ja, dass Sie so lange wie möglich selbstbestimmt in den eigenen vier Wänden leben können und wenn das nicht mehr möglich ist, eine angemessene pflegerische Betreuung erhalten.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich. zum Login

 

Bauchredner 1/2020

BR2020-1- Inhalt

Download des ganzen Artikels
 

Thomas Leyhe, Bauchredner 1/2020

BR2020-1- Vorwort

Download des ganzen Artikels
 

Luise Dusatko, Bauchredner 1/2020

BR2020-1- Editorial

Download des ganzen Artikels
 

Nathalie Schwarz, Bauchredner 1/2020

Backpacken mit einer CED: Vom nördlichen Polarkreis bis nach Down Under

Mit 13 Jahren wurde bei mir Morbus Crohn diagnostiziert und seitdem habe ich 27 Länder, darunter Australien, Vietnam, USA und Schweden, bereist. Mal mit meinem Backpack,mal mit einem Koffer, mal als Langzeitreise und mal als Wochene ist jedoch wichtig, dass es immer nach meinem eigenen Tempo geht.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich. zum Login

 

Martin Werner, Bauchredner 1/2020

Eine Radreise mit Kleinkind und aktiver Colitis ulcerosa: Die Nase im Wind... gegen die Winde im Darm

Ich bin 37 Jahre alt. Seit vier Jahren lebe ich mit einer sehr schweren und dauerhaft aktiven Colitis Ulcerosa. Vier Jahre ohne Remission. Vier Jahre ohne medizinischen Therapieerfolg. Vier Jahre voller körperlicher und gesellschaftlicher Grenzen. Selbstverständlich lacht mir nicht jeden Tag die Sonne ins Gesicht, aber aufgeben wollte ich nie. Es gibt noch so viele Träume und Pläne in mir, die ich für mich und mit meiner Familie erleben wollte. Ganz oben auf der Liste: eine längere Radreise mit unserem neugeborenen Sohn. Ja, Radreise, Kleinkind, Abenteuer und das mit dieser Krankheitsgeschichte. In diesem Artikel möchte ich meine Beweggründe und Erlebnisse während der dreimonatigen Reise schildern. Dabei tritt die Reiseroute in den Hintergrund und das menschlich Erlebte in den Vordergrund. Sie werden sehen, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich. zum Login

 

Anke Birk, Bauchredner 1/2020

Nach Neuseeland und Australien mit CED: Raue Strände, wilde Tiere und atemberaubende Landschaften

Zwei Monate im Camper durch Neuseeland und die Ostküste Australiens – mit einer aktiven CED? Na klar, denn Dank meines Crohn habe ich gelernt, das Leben zu genießen und erst recht zu machen, worauf ich Lust habe.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich. zum Login

 

Luise Dusatko, Gudrun Baur, Bauchredner 1/2020

Interview: Reisen mit Stoma

Gudrun Baur ist seit über 30 Jahren Mitglied in der DCCV. Seit 2001 hat sie ein Stoma und steht als Sprecherin des Arbeitskreises CED und Stoma anderen Betroffenen mit Rat und Tat zur Seite. Im Interview gibt sie einen Überblick über ihre Erfahrungen zu Reisen mit einem Stoma und schildert, wie sich ihre Möglichkeiten durch das Stoma verändert haben.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich. zum Login

 
 
Suchergebnisse 21 bis 30 von 1547

Nach oben


Erstellt: 31.03.2014 Letzte Änderung: 20.02.2020

Beratung

  • Tafel mit den Worten Beratung und anderen
  • in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

    Was wir tun können in unserer Beratung:

    • zuhören und Orientierungshilfen geben,
    • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
    • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
    • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
    • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
    • gemeinsam nächste Schritte finden.

    Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

    ×

    Schreiben Sie uns:

    ×

    400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

    Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

  • ×

    Ihre SHG-Kontaktanfrage.

    * = Pflichtfeld

    ×