Bauchredner-Archiv

Bitte beachten Sie, dass medizinische und rechtliche Informationen Veränderungen unterliegen. Sie werden darüber hinaus in älteren Artikeln eine Reihe von Links, Anschriften u.ä. veraltet finden. Um Irritationen zu vermeiden, lesen Sie, bitte, möglichst die jüngsten Artikel zum Thema und behalten diese Problematik im Hinterkopf.

Bauchredner-Archiv

1505 Ergebnisse:

Bauchredner 4/2019

BR2019-4-Inhalt

Download des ganzen Artikels
 

Thomas Leyhe, Bauchredner 4/2019

BR2019-4-Vorwort

Download des ganzen Artikels
 

Prof. Dr. med. Klaus-Michael Keller, Bauchredner 4/2019

CED bei Kindern und Jugendlichen

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

PD Dr. med. Jan de Laffolie, Bauchredner 4/2019

Diagnostik bei Kindern und Jugendlichen mit Verdacht auf eine chronisch entzündliche Darmerkrankung

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen können insbesondere in der Kindheit und Jugend die körperliche, psychosoziale und schulische, später auch berufliche Entwicklung des betroffenen Kindes oder Jugendlichen beeinträchtigen. Daher ist eine möglichst rechtzeitige Diagnose wichtig. In der Diagnostik einer CED im Kindesund Jugendalter muss auf die Unterschiede zu Erwachsenen Rücksicht genommen werden. Kinder und ihre Familien sollten eine kindgerechte Betreuung durch ein kindergastroenterologisch geführtes multidisziplinäres Team, eine kindgerechte Durchführung der diagnostischen Maßnahmen sowie eine entsprechende Aufklärung, Beratung und Einbeziehung in die Therapie erwarten können. Dieser Artikel soll dabei einen Überblick über die wichtigsten Aspekte der Diagnostik geben.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Prof. Dr. med. Holm H. Uhlig, Bauchredner 4/2019

Genomsequenzierung in Forschung und Klinik – Möglichkeiten und Herausforderungen

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Dr. med. Stephan Buderus, Bauchredner 4/2019

Besondere Aspekte der medikamentösen Therapie der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) bei Kindern und Jugendlichen

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, CED im Kindes- und Jugendalter zu behandeln. Die Therapie und deren Ziele richten sich dabei nach dem Alter des Kindes sowie nach der Ausprägung und dem Schweregrad der Erkrankung.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Dr. med. Axel Enninger, Bauchredner 4/2019

Kann man mit Ernährung den Morbus Crohn behandeln?

In der Kindergastroenterologie wurde bisher eine ausgewogene und abwechslungsreiche Mischkost empfohlen. In schweren Fällen wurde diese ersetzt durch enterale Ernährung mit einer Spezialnahrung. Seit einigen Jahren wird untersucht, ob eine Kombination aus beiden Ernährungsformen zu besseren Ergebnissen und einer höheren Akzeptanz bei den Betroffenen führen kann.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Dr. med. Martin Claßen, Bauchredner 4/2019

Chirurgie bei Kindern und Jugendlichen mit CED – Indikation, Nachbetreuung, Lebensqualität

Trotz aller neuer Medikamente spielen Operationen bei den CED auch im Kindesund Jugendalter weiterhin eine wesentliche Rolle. Die Häufigkeit von Operationen ist in den letzten Jahren durch die neuen Medikamente und die Bemühungen, eine komplette Entzündungsfreiheit zu erreichen, gesunken. Dennoch wird mit den chirurgischen Kollegen eng zusammengearbeitet, unter anderem bei Komplikationen, aber auch beim Versagen medikamentöser Therapien. Operationen bieten für einige Betroffene die Chance zu einer wesentlichen Verbesserung der Lebensqualität. Im folgenden Artikel soll dargestellt werden, in welchen Fällen chirurgische Therapien bei Kindern und Jugendlichen mit Morbus Crohn als auch der Colitis ulcerosa in Frage kommen.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

PD Dr. med. Carsten Posovszky, Bauchredner 4/2019

Impfen bei Kindern und Jugendlichen mit CED

Impfungen schützen uns vor Erkrankungen, die häufig zu schweren Krankheitsverläufen führen und bei denen keine Therapie zur Verfügung steht. Bei einer Impfung werden abgeschwächte oder abgetötete Erreger oder deren Bestandteile meist mehrmals verabreicht, damit das Immunsystem lernt, sich an diese zu erinnern und Antikörper zu bilden. Nach einigen Jahren ist häufig eine Auffrischungsimpfung erforderlich.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

PD Dr. med. Burkhard Rodeck, Bauchredner 4/2019

Warum ist die Behandlung durch Kindergastroenterologen/Innen wichtig? – Gibt es genug?

Die Behandlung von CED im Kindes- und Jugendalter sollte durch spezialisierte Kinder- Gastroenterologen erfolgen. Ein Grund hierfür ist zum Beispiel, dass die Auswirkungen der Erkrankung infolge des körperlichen Entwicklungsstadiums komplex sind.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 
 
Suchergebnisse 1 bis 10 von 1505

Nach oben


Erstellt: 31.03.2014 Letzte Änderung: 20.02.2020

Beratung

  • Tafel mit den Worten Beratung und anderen
  • in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

    Was wir tun können in unserer Beratung:

    • zuhören und Orientierungshilfen geben,
    • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
    • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
    • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
    • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
    • gemeinsam nächste Schritte finden.

    Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

    ×

    Schreiben Sie uns:

    ×

    400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

    Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

  • ×

    Ihre SHG-Kontaktanfrage.

    * = Pflichtfeld

    ×