Bauchredner-Archiv

Bitte beachten Sie, dass medizinische und rechtliche Informationen Veränderungen unterliegen. Sie werden darüber hinaus in älteren Artikeln eine Reihe von Links, Anschriften u.ä. veraltet finden. Um Irritationen zu vermeiden, lesen Sie, bitte, möglichst die jüngsten Artikel zum Thema und behalten diese Problematik im Hinterkopf.

Bauchredner-Archiv

1441 Ergebnisse:

Bauchredner 1/2019

BR2019-1- Inhalt

Download des ganzen Artikels
 

Bauchredner 1/2019

BR2019-1- Vorwort

Download des ganzen Artikels
 

Prof. Dr. Torsten Kucharzik, Dr. Frauke Petersen, Bauchredner 1/2019

Ultraschalldiagnostik bei CED

Darmultraschall gehört schon seit vielen Jahren zur Standarduntersuchungstechnik bei Patientinnen und Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Die Methode hat sich aber leider immer noch nicht in allen Praxen und Kliniken durchgesetzt. Dabei liegen die Vorteile des Darmultraschalls auf der Hand.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Dr. med. Karima Farrag und Prof. Dr. med. Dr. oec. troph. Jürgen Stein, Bauchredner 1/2019

Labordiagnostik bei CED

Die Diagnose und Verlaufsbeurteilung einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung ergeben sich stets aus einer Zusammenschau von Anamnese, Klinik, bildgebender Diagnostik (Endoskopie, Radiologie, Sonographie), histopathologischem Befund (Gewebeproben) und nicht zuletzt durch die Beurteilung von Laborwerten. Seit Anfang/Mitte der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts wurden zahlreiche neue Labormarker zum Monitoring (Überwachung) bei CED evaluiert (ausgewertet). Zum einen, um eine (einfachere) und objektivere Erfassung der Krankheitsaktivität zu ermöglichen, zum anderen um invasive (endoskopische) Verfahren, wenn möglich zu ersetzen.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Prof. Dr. Ralf Kiesslich und Prof. Dr. Andreas Sturm, Bauchredner 1/2019

Endoskopie bei CED

Der Goldstandard für die Diagnosestellung und Verlaufsbeurteilung eines Therapieansprechens bei Morbus Crohn und Colitis ulcerosa ist die Koloskopie. Trotzdem gibt es eine Reihe von nicht-invasiven Ersatzverfahren, die den Krankheitsverlauf beurteilen können, die Indikation zur Koloskopie sollte daher streng gestellt werden. Die Technik der Endoskopie entwickelt sich dynamisch.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Priv.-Doz. Dr. med. Bernd Frericks, Bauchredner 1/2019

Radiologische Diagnostik- Schnittbildgebung bei CED

Zur Diagnostik von Patienten mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED) gehört neben klinischen und endoskopischen Untersuchungen auch die radiologische Diagnostik. Hier hat die Schnittbildgebung, zu der die Computertomographie (CT) und die Magnetresonanztomographie (MRT) gehören, die zuvor üblichen konventionellen Röntgen-Verfahren weitestgehend abgelöst, so dass diese heute kaum noch Verwendung finden.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Prof. Dr. med. Christian Maaser, Bauchredner 1/2019

Diagnostik bei Neudiagnose

Liegt der Verdacht auf das Vorliegen einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung vor, müssen mittels verschiedener Untersuchungen nachfolgende Fragen geklärt werden: 1. Liegt tatsächlich eine chronisch entzündliche Darmerkrankung vor und wenn ja, handelt es sich um einen Morbus Crohn oder eine Colitis ulcerosa? Dabei müssen andere mögliche Erkrankungen (Differenzialdiagnosen) ausgeschlossen werden. 2. Für die Wahl der besten Behandlung ist es als nächstes wichtig zu wissen, welche Abschnitte des Magen-Darm Traktes entzündet sind und wie stark, also das Befallsmuster und die Entzündungsaktivität. 3. Liegen extraintestinale Manifestationen vor, also entzündliche Veränderungen außerhalb des Magen-Darm Traktes, die durch die chronisch entzündliche Darmerkrankung bedingt sind?

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Prof. Dr. med. Andreas Sturm, Bauchredner 1/2019

CED-Diagnostik im akuten Schub

Bei jedem Patienten, der sich mit den Zeichen eines akuten Schubes vorstellt, müssen vor dem Einleiten von therapeutischen Maßnahmen zunächst die Ursachen der Beschwerden abgeklärt werden.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Dr. med. Philip Esters, Prof. Dr. med. Axel Dignass, Bauchredner 1/2019

Diagnostik bei Remission

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Prof. Dr. med. Stephan Vavricka, Prof. Dr. med. Dr. phil. Gerhard Rogler, Bauchredner 1/2019

Fistel-Diagnostik

Ursprünglich leitet sich der Begriff „Fistel“ vom lateinischen Wort „fistula“, die „Röhre“, ab. Unter einer Fistel versteht man eine unnatürliche Verbindung zwischen inneren Organen oder zwischen inneren Organen und der Körperoberfläche. Fisteln können bei Morbus Crohn an vielen Stellen entstehen. Am häufigsten sind sie aber im Bereich des Afters zu finden (perianale Fisteln).

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 
 
Suchergebnisse 1 bis 10 von 1441

Nach oben


Erstellt: 31.03.2014 Letzte Änderung: 22.11.2018

Beratung

  • Tafel mit den Worten Beratung und anderen
  • in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

    Was wir tun können in unserer Beratung:

    • zuhören und Orientierungshilfen geben,
    • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
    • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
    • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
    • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
    • gemeinsam nächste Schritte finden.

    Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

    ×

    Schreiben Sie uns:

    ×

    400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

    Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

  • ×

    Ihre SHG-Kontaktanfrage.

    * = Pflichtfeld

    ×