Aktueller Bauchredner

Heft 145 | 2/2021 | Sport bei Crohn, Colitis & Co.

Heft 2/2021 ist Ende Juni 2021 erschienen
(Mitglieder der DCCV können die einzelnen Artikel im Bauchredner-Archiv abrufen)

[…] Es gibt viele gute Gründe, Sport zu treiben. Aber noch immer bewegen wir uns insgesamt zu wenig. Rund 50 Prozent der Deut-schen treiben nie oder nur selten Sport. CED- oder PSC-Betroffene stellt Sport vor noch größere Herausforderungen, was auch die Zahlen belegen (siehe Artikel von Prof. Eckert ab S. 16). Oft mindern direkte körperliche Einschränkungen wie Bauchschmerzen, Durchfälle oder Erschöpfungszustände das körperliche Wohlbefinden und halten uns von unseren Aktivitäten ab. Und Betroffene fragen sich: Kann ich das mit meiner Erkrankung überhaupt? Mache ich damit alles noch schlimmer?
Diese und weitere Fragen möchten wir mit der ersten eigenständigen Bauchredner-Ausgabe zum Thema „Sport bei Crohn, Colitis & Co.“ beantworten. Wir möchten Sie motivieren und Mut machen, mehr Sport in Ihren Alltag zu integrieren. Dazu finden Sie Beiträge, die die wissenschaftlichen Erkenntnisse zu den positiven Effekten von Sport und körperlicher Aktivität auf den menschlichen Körper – wie etwa auf das Immunsystem oder das Mikrobiom – näher beleuchten. Erfahrene Expert*innen gehen auf Bewegungsempfehlungen für Betroffene ein sowie darauf, was vor und nach einer CED-Operation oder Lebertransplantation in Bezug zu Ihrer sportlichen Aktivität zu beachten ist. Und es wird auch konkret: Ab S. 85 finden Sie Übungsanleitungen, die Ihnen sehr gut den Einstieg in ein aktiveres Leben mit Ihrer CED oder PSC ermöglichen. Aber eines ist klar: So individuell wie jeder Krankheitsverlauf ist, so individuell sind auch die Herangehensweisen an das Thema Sport. Was trotz einer Erkrankung alles möglich sein kann, zeigen Ihnen konkret die Erfahrungsberichte von Betroffenen.

Gerade jetzt – wo der Sommer so richtig Fahrt aufnimmt und es alle nach dem langen Lockdown nach draußen zieht – nutzen Sie die Sonnenstunden für ein kleines Training im eigenen Garten oder auf dem Balkon, für eine entspannte, aber ausgedehnte Radtour oder eine Yoga-Einheit auf der Wiese. Ich bin mir sicher, Sie werden sich danach besser fühlen.

Sportliche Grüße

Ihr Thomas Leyhe, Vorsitzender der DCCV e.V. (aus dem Vorwort)

Bauchredner 2/2021

BR2021-2- Inhalt

Download des ganzen Artikels
 

Bauchredner 2/2021

BR2021-2- Vorwort

Download des ganzen Artikels
 

Prof. Dr. Katharina Eckert, Prof. Dr. Henning Adamek, Bauchredner 2/2021

BR2021-2- Editorial

Download des ganzen Artikels
 

Erstellt: 31.03.2014 Letzte Änderung: 02.07.2021

Beratung

in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

Was wir tun können in unserer Beratung:

  • zuhören und Orientierungshilfen geben,
  • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
  • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
  • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
  • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
  • gemeinsam nächste Schritte finden.

Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

×

Schreiben Sie uns:

Felder, die mit einem * markiert sind, müssen ausgefült werden.

×

Spenden & Helfen

400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

×

Spenden & Helfen

400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

×