Aktueller Bauchredner

Heft 156 | 1/2024 | Kontinenzprobleme bei CED

Alle Artikel des aktuellen Bauchredners können von DCCV-Mitgliedern im Archiv abgerufen werden (außer DCCV Aktiv).

Heft 1/2024 ist Ende März erschienen.

[...] Ein Thema, über das man nicht so gerne redet, das aber auch eine Online-Teilnahme an Veranstaltungen nötig machen kann, ist die Stuhlinkontinenz. Hier hat man oft das Gefühl, sich maximal in der Selbsthilfegruppe oder im regelmäßigen Beratungsangebot der DCCV, ohne Scham austauschen zu können. Stuhlinkontinenz hat viele von uns CED-Betroffene, länger oder kürzer, schon einmal getroffen, doch kaum jemand spricht darüber. In dieser Ausgabe des Bauchredners klären Mediziner*innen auf, was genau eine Stuhlinkontinenz ist, welche Formen es gibt und welche Behandlungsmöglichkeiten. Auch rechtliche Hilfestellungen und praktische Tipps für den Alltag sowie ein umfassender Beitrag zu den psychologischen
Aspekten finden sich in dieser Ausgabe. Sie sind nicht allein, sprechen Sie mit Ihren Freund*innen, in den SHGs (Selbsthilfegruppen) oder mit Ihren behandelnden Ärzt*innen darüber – nur so kann Ihnen noch besser geholfen werden und das Thema aus .der Tabu-Zone kommen [...]

Ich wünsche Ihnen alles Gute, viel Freude beim Lesen des Bauchredners, vor allem aber „keinen Alarm im Darm“.
 

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Thomas Leyhe, Vorsitzender der DCCV e.V. (aus dem Vorwort)

Bauchredner 1/2024

BR2024-1- Inhalt

Download des ganzen Artikels
 

Thomas Leyhe, Bauchredner 1/2024

BR2024-1- Vorwort

Download des ganzen Artikels
 

Prof. Dr. med. Jörn Gröne, Bauchredner 1/2024

BR2024-1- Editorial

Download des ganzen Artikels
 

Erstellt: 31.03.2014 Letzte Änderung: 05.04.2024

Beratung

in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

Was wir tun können in unserer Beratung:

  • zuhören und Orientierungshilfen geben,
  • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
  • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
  • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
  • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
  • gemeinsam nächste Schritte finden.

Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

×

Schreiben Sie uns:

Felder, die mit einem * markiert sind, müssen ausgefült werden.

×

Spenden & Helfen

400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

×

Schreiben Sie uns:

Felder, die mit einem * markiert sind, müssen ausgefült werden.

×