Unsere Aufgaben

Wir im DCCV Landesverband Nordrhein-Westfalen sind selbst betroffen und stehen als ehrenamtliche Landesbeauftragten anderen Betroffenen, Angehörigen und Interessierten für Gespräche zur Verfügung.

Unsere Schwerpunkte liegen in der Selbsthilfearbeit vor allem in:

  • Telefonische Beratung von Betroffenen
  • Vermittlung von Kontakten zu Ansprechpartnern der Selbsthilfegruppen, niedergelassenen Ärzten, Klinikärzten und Rehakliniken

  • Durchführung von Arzt-Patienten-Seminaren mit aktuellen Informationen

  • Gründung von neuen Selbsthilfegruppen und Gesprächskreisen

 

Beratung

  • Tafel mit den Worten Beratung und anderen
  • in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

    Was wir tun können in unserer Beratung:

    • zuhören und Orientierungshilfen geben,
    • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
    • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
    • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
    • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
    • gemeinsam nächste Schritte finden.

    Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

    ×

    Schreiben Sie uns:

    ×

    400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

    Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

  • ×

    Ihre SHG-Kontaktanfrage.

    * = Pflichtfeld

    ×