Arbeitskreis PSC - Die Selbsthilfegruppe für Betroffene mit Primär Sklerosierender Cholangitis

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie die Seiten des Arbeiskreises primär sklerosierende Cholangitis (PSC) der Deutschen Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV) e.V. aufrufen!

Die primär sklerosierende Cholangitis ist eine seltene Erkrankung, bei der Entzündungen und Vernarbungen die Gallengänge verengen, so dass es zu Galleabfluss-Störungen kommt, die die Leber schädigen. Mehr über die PSC finden Sie in der Rubrik Medizin.

Gerne heißen wir Sie auch auf einer unserer Veranstaltungen willkommen und bieten Ihnen weitere Informationen zum Umgang mit der Erkrankung. Unser nächstes Bundestreffen findet vom 10.-12. November 2017 in Bonn statt; weitere Informationen geben wir hier noch rechtzeitig bekannt.

Wenn Sie als PSC-Betroffene(r) oder Angehörige(r) spezielle Fragen haben oder ein Gespräch wünschen, sind wir für Sie da. Nehmen Sie einfach zu uns Kontakt auf.

Auch wenn Sie uns unterstützen möchten, freuen wir uns sehr. Bitte melden Sie sich über das Kontaktformular oder spenden Sie an die DCCV e. V.

Darum umfasst unser Angebot

  • die Beratung Betroffener und Interessierter per Telefon und E-Mail;
  • einen Postverteiler zum Versand von Informationen;
  • regelmäßige Bundestreffen mit Arzt-Patienten-Seminar;
  • eine PSC-Broschüre;
  • Internet-Angebote auf unserer Homepage;
  • einen PSC-Newsletter;
  • eine PSC-Kontaktliste für den persönlichen Kontakt Betroffener untereinander (hier kann man sich als Betroffene(r) aufnehmen lassen und so anderen Betroffenen oder deren Angehörigen als Ansprechpartner(in) für einen Austausch im Rahmen der klassischen Selbsthilfe zur Verfügung stehen);
  • eine PSC-Mailingliste speziell für die Teilnehmer(innen) unserer Bundestreffen

Weitere DCCV-Angebote finden Sie auf der Homepage der DCCV unter dem Menüpunkt: Was wir tun

Beratung

  • Tafel mit den Worten Beratung und anderen

In der Bundesgeschäftsstelle unter 030- 2000 392 11.

Was wir tun können in unserer Beratung:

  • zuhören und Orientierungshilfen geben,
  • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
  • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
  • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
  • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
  • gemeinsam nächste Schritte finden.

Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

×

Schreiben Sie uns:

  1. * = Pflichtfeld
×

400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

×

Ihre SHG-Kontaktanfrage.

  1. * = Pflichtfeld
×