Kind-/Eltern-Initiative

  • Monika Baumeister
  • Die Kind-/Eltern-Initiative ist Teil der „Jungen DCCV“ und hat sich insbesondere zum Ziel gesetzt, Kindern mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED) bis 16 Jahre und deren Eltern die Möglichkeit zu geben, sich über ein Leben mit einer CED in jungen Jahren zu informieren.

    Diese wird ehrenamtlich durch Monika Baumeister vertreten, die die Erkrankung aus Sicht einer Betroffenen repräsentiert, die als Kind (8 Jahre) an Morbus Crohn erkrankt ist.

    Das bieten wir an:

    Seminare
    Unsere Seminare teilen sich auf in Elternseminare und Eltern-Kind-Seminare.  Während beim ersten ausschließlich Eltern die Möglichkeit geboten wird, mit Fachleuten (Kindergastroenterologen, Therapeuten verschiedener Fachrichtungen und Aktiven der DCCV) zusammenkommen, erfolgen den Kind-Eltern-Seminaren die Treffen unter Einbeziehung der betroffenen Kinder und eventuell auch deren Geschwister. Ziel ist der Austausch und die Information über die Krankheit der Kinder und  die Möglichkeit, Kontakte untereinander zu knüpfen. Pro Jahr bieten wir zwei Seminare an.

    Wenn Sie zu den Treffen der Kind- / Elterninitiative eingeladen werden möchten, können Sie eine Einverständniserklärung ausfüllen und an die Bundesgeschäftsstelle schicken. Unter der Rubrik Aktuelles auf der Homepage finden Sie ebenfalls Termine.

    Kinder- und Jugendfreizeit
    Einmal im Jahr bietet die DCCV e.V. erkrankten Kindern von 11-15 Jahren die Möglichkeit, für eine Woche an wechselnden Orten in Deutschland eine Freizeit zu verbringen. Neben Informationen und Austausch  über die Erkrankung stehen vor allem der gemeinsame Spaß und das Erleben, mit seinen Problemen nicht allein zu sein, im Vordergrund. Auf dem Programm stehen verschiedene Aktivitäten in einer stressfreien Umgebung.

    Infobroschüren und Telefonkontakt
    Über den DCCV-Shop sind verschiedene Broschüren wie z.B. „Mein Bauch tut weh“, „Mein Darm ist krank – Was tun?“ und Flyer wie „MC und Cu in der Schule“, die sich speziell auf Fragen rund um ein Leben mit einer CED im Kindes- und Jugendalter beziehen.

    Ebenso können Sie mich per E-Mail unter kei(at)dccv.de oder telefonisch unter 02924/878551 kontaktieren. Bei der Suche nach einem für Kinder mit CED kompetentem Arzt (Kindergastroenterologe) können Sie sich gerne an mich wenden. Eine Übersicht zu diesen Ärzten finden Sie auch auf der Homepage der GPGE e.V. (Gesellschaft für pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung e.V.). Dort haben sich zertifizierte Kinder-Gastroenterologen und -Ausbildungszentren zusammengeschlossen.

    Mailingliste
    Die DCCV Eltern-Mailingliste ist ein Mailverteiler für interessierte Eltern. Hier können Sie sich mit anderen Eltern direkt austauschen

    Wenn Sie sich eintragen, erhalten Sie eine E-Mail mit näheren Informationen, die Sie bestätigen müssen, wenn Sie teilnehmen möchten.

    Diese Liste ist nicht moderiert. Die Teilnehmer sind für ihre Beiträge selber verantwortlich. Wir stellen lediglich die technische Plattform zur Verfügung.

    Warnhinweis:
    Benutzen Sie im Zusammenhang mit chronischen Erkrankungen im Internet grundsätzlich keine Namen, die Rückschlüsse auf ihre Person zulassen.

    Die Mailingliste finden Sie hier

    Folgende Portale bietet die DCCV e. V. speziell für Kinder und Jugendliche an:

    Kids & Teens
    Diese Seiten sind nur für euch: hier hast du die Möglichkeit, dich ganz allgemein über CED zu informieren oder uns Fragen zu stellen. Egal, ob deine Fragen oder Probleme mit deiner CED zusammenhängen oder nicht - hier hast du die Möglichkeit, uns deine Sorgen und Probleme mitzuteilen und wir werden dir unterstützend zur Seite stehen.

    Youngster
    Der Arbeitskreis Youngster richtet sich an alle Jugendliche und junge Erwachsene mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa, die zwischen 16 und Ende 20 sind.

    StudiCED
    Das Netzwerk für Studierende mit CED.

    Die DCCV e. V. ist außerdem Mitglied im Kindernetzwerk

    Beratung

  • Tafel mit den Worten Beratung und anderen
  • in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

    Was wir tun können in unserer Beratung:

    • zuhören und Orientierungshilfen geben,
    • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
    • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
    • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
    • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
    • gemeinsam nächste Schritte finden.

    Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

    ×

    Schreiben Sie uns:

    ×

    400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

    Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

  • ×

    Ihre SHG-Kontaktanfrage.

    * = Pflichtfeld

    ×