Aktiv werden bei studiCED

Liebe Interessierte,

herzlich willkommen bei studiCED. Toll, dass Du Dich für Studierende und Studieninteressierte mit einer CED engagieren und einsetzen möchtest! Hier kannst Du mehr darüber erfahren, was ein Engagement bei studiCED bedeutet, über welche Formen der Unterstützung wir uns freuen und wie die nächsten Schritte aussehen können, damit Du Dich bei uns einbringen kannst.

Bei Fragen melde dich sehr gerne bei Lian Hüntelmann (Referent Beratung) und Myriam Mattingly (Referentin Freiwilligenmanagement) unter:
aktivwerden(at)dccv.de

­­


Warum es sich gut anfühlt, sich für studiCED stark zu machen:

  • Auch Du bist Erfahrungsexpert*in. Bei uns kannst Du Deine wertvollen Erkenntnisse weitergeben, von denen andere Betroffene mit chronischer Darmentzündung profitieren werden. Und natürlich wirst auch Du selbst viel dazulernen. Freu Dich darauf!
  • Mit Menschen Zeit zu verbringen, mit denen man viel gemeinsam hat, tut gut und macht Mut. Denn der Umgang mit einer Krankheit, die im Alltag tabuisiert wird, ist oft nicht leicht. Aber der Kontakt mit anderen wird Dir helfen, Dich sicherer zu fühlen – wir  machen Dich stark.
  • Du bist durch die Arbeit in der DCCV immer auf dem neusten Stand zu CED-Entwicklungen in Sachen Medizin, Politik und Vereinsleben. Mit uns wirst Du Aktivist*in, Influencer*in und Vorbild in einem.
  • Viele Studienstiftungen und auch Arbeitgeber*innen sehen soziales Engagement im Lebenslauf als sehr positiv – bei uns kannst Du Dich auf eine Art und Weise einbringen, die Dir entspricht. Bring your true self to work!

  • Ich bin jetzt seit über zehn Jahren bei studiCED dabei und bin sehr froh darüber. Denn ich habe mehr über meine Erkrankung gelernt, vor allem aber habe ich sehr viele andere Betroffene kennengelernt, mit denen ich sofort auf einer Wellenlänge war. Mit wem redet man schon nach zehn Minuten ganz selbstverständlich über seinen Durchfall? In Sachen Engagement wächst man als Mensch. Denn sich aus der Deckung zu wagen und sich öffentlich für andere Betroffene einzusetzen, ist am Anfang erstmal ungewohnt. Hat man aber den einen Schritt nach vorn gemacht, wird man mit positivem Feedback belohnt und macht tatsächlich einen gesellschaftlichen Unterschied." - Sabrina (Pressearbeit studiCED)

    Ich leide fast mein halbes Leben an Morbus Crohn. Die Phasen zwischen akutem Schub und Remission, meinem Studium und dem Einstieg ins Berufsleben als chronisch Kranke mit all den Höhen und Tiefen haben mich sehr geprägt. Durch all die Zeit und das Erlebte wurden mir die eigenen Grenzen mehr als ein Mal deutlich.
    Inzwischen weiß ich, Stärke wächst nicht aus körperlicher Kraft. Die eigenen Einschränkungen anzunehmen, aus diesen zu lernen und zu wachsen ist für mich persönlich die eigentliche Stärke. Dies habe ich durch meinen eigenen Krankheitsverlauf gelernt und bin sehr dankbar darüber."
    - Katharina (Beratung studiCED)

  • Die Zusammenarbeit mit der DCCV hat mir dabei geholfen, mit meiner Erkrankung besser umgehen zu können. Ich habe vor allem gelernt, dankbar zu sein. Dankbar für viele kleine Dinge im Leben, die einem Freude bereiten und für die Zeiten, in denen es einem gut geht. Und in schwierigen Zeiten nicht zu vergessen, dass es auch wieder besser wird. Bei studiCED habe ich viele tolle Menschen kennenlernen dürfen, die sich stets gegenseitig unterstützen und einem immer mit einem Rat zur Seite stehen." – Tine (Sprecherin studiCED)


    Möglichkeiten der Unterstützung bei studiCED

    • Beratung von Studierenden mit einer CED (nach Einarbeitung)

      1. Beratung über Nachteilsausgleiche im Studium
      2. Beratung zum Studienstart

    • Unterstützung im Bereich Social-Media und Homepage
    • Planung und Organisation von studiCED-Treffen
    • Vorträge zum Thema Studieren mit CED, z. B. bei Arzt-Patienten-Seminaren oder in Universitäten halten
    • Schreiben von Texten zum Studieren mit chronischer Krankheit
    • Eigene Ideen zur Unterstützung einbringen und umsetzen

    Ich möchte mich bei studiCED engagieren - Wie geht es weiter?

    Du bist neugierig geworden und möchtest gerne ein potenzielles Engagement mit uns besprechen?
    Dann laden wir Dich herzlich zu einem telefonischen Kennenlerngespräch mit dem Arbeitskreis studiCED ein. Bei diesem Telefonat hast Du die Chance, die DCCV näher kennenzulernen, persönliche Fragen zu stellen und Wünsche zu formulieren. Wir können auch darüber sprechen, wie der Weg des weiteren gemeinsamen Kennenlernens aussehen kann. Es ist uns von Anfang an wichtig, dass Du Dich in unserer Gemeinschaft wohlfühlst und wir uns näherkommen. Denn wir wollen gemeinsam etwas bewegen – wir wollen uns mit Dir stark machen für die Anliegen von Betroffenen.


    Kontakt

    Wenn Du Dich für die Mitarbeit bei studiCED interessierst, schreib uns bitte eine E-Mail an aktivwerden(at)dccv.de oder fülle das Kontaktformular aus.

    Wir werden uns dann umgehend mit Dir in Verbindung setzen.

     

    Kontakt

    Beratung

  • Tafel mit den Worten Beratung und anderen
  • in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

    Was wir tun können in unserer Beratung:

    • zuhören und Orientierungshilfen geben,
    • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
    • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
    • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
    • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
    • gemeinsam nächste Schritte finden.

    Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

    ×

    Schreiben Sie uns:

    ×

    400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

    Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

  • ×

    Ihre SHG-Kontaktanfrage.

    * = Pflichtfeld

    ×