Hier ist auch Platz für Sie....!

  • Starke Selbsthilfe

    Die DCCV ist der Selbsthilfeverband für die über 400.000 Menschen mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED) in Deutschland. Damit für möglichst viele Betroffene die chronische Erkrankung kein Hindernis darstellt, die eigenen Lebenspläne zu verwirklichen, bietet die DCCV vielseitige Möglichkeiten für alle Altersgruppen. Um diese umfassend zu realisieren, gliedert sich die DCCV in die einzelnen Landesverbände, die u.a. lokale Arzt-Patienten-Seminare (APS) organisieren und die verschiedenen Arbeitskreise, die sich deutschlandweit bestimmten Themengebieten und Zielgruppen widmen.

    Über 80 engagierte Mitglieder arbeiten ehrenamtlich aktiv bei der DCCV und füllen die Arbeitskreise und Landesverbände mit Ideen und Leben. Ohne die ehrenamtlichen Helfer*innen, die ihr Wissen und ihre Zeit zur Verfügung stellen, wäre die Unterstützung für CED-Betroffene durch die DCCV in dem umfangreichen Maße nicht möglich.

    Die DCCV lebt vom freiwilligen Engagement ihrer Mitglieder

    Mit der Entwicklung hin zu einem der größten Patientenverbände Deutschlands haben sich in den vergangenen über 35 Jahren auch die Anforderungen an die DCCV verändert. In Zeiten des massiven gesellschaftlichen Wandels stellt sie sich den neuen Herausforderungen und bleibt gleichzeitig ihrem Leitbild treu, an erster Stelle Selbsthilfe als Hilfe von Betroffenen für Betroffene zu bieten.

    Um vor Ort für Betroffene da zu sein, ist die DCCV auf das freiwillige Engagement ihrer Mitglieder angewiesen. Hier finden Sie eine Übersicht über die freiwilligen und ehrenamtlichen Gremien in der DCCV und wichtige Begrifflichkeiten aus der Verbandsarbeit.

    Sie wollen sich in der DCCV engagieren? Hier finden Sie grundlegende Informationen zu den Möglichkeiten und Grundsätzen eines freiwilligen Engagements in der DCCV.

    Möglichkeiten für freiwilliges Engagement bieten sich vor allem in den Landesverbänden und Arbeitskreisen der DCCV. Was Landesverbände und Arbeitskreise tun, lesen Sie in den jeweiligen Aufgabenkatalogen.


    Beratung

  • Tafel mit den Worten Beratung und anderen
  • in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

    Was wir tun können in unserer Beratung:

    • zuhören und Orientierungshilfen geben,
    • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
    • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
    • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
    • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
    • gemeinsam nächste Schritte finden.

    Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

    ×

    Schreiben Sie uns:

    ×

    400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

    Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

  • ×

    Ihre SHG-Kontaktanfrage.

    * = Pflichtfeld

    ×