Bauchredner Artikel zu PSC

Leserforum

Jens Mager; Susanne In der Smitten; Chr. Jung; Marga Ratzlaff; u.a., Bauchredner 3/2012

Leserforum

Pflanzen helfen lindern (Teil 4) - Vogelknöterich, Kleines Habichtskraut, Heidelbeerblätter; Organspende taugt nicht als Sommerloch-Thema; Ein Pouch auf Urlaubsreise am Gardasee; Spiegel-Therapie bei CED?; Crohn und Stoma; Wieder mit dem E-Bike unterwegs

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Medizinische Begleitung

Dr. med. Tobias Weismüller, Dr. phil. Susanne In der Smitten, Bauchredner 1/2012

Medizinische Begleitung bei Primär sklerosierender Cholangitis (PSC) – eine gemeinsame Herausforderung für Ärzte und Patienten

Typische Leberwerterhöhungen in Kombination mit charakteristischen Gallengangsveränderungen, die durch eine endoskopische Untersuchung (ERCP) im Röntgenbild oder mittels Kernspintomographie nachgewiesen werden können, führen zur Diagnose der PSC, einer chronische Entzündung der Gallengänge. Wie geht es weiter? Bislang weiß man noch wenig über die Ursachen der Erkrankung. Daher ist auch kaum vorhersehbar, wie die Krankheit beim Einzelnen fortschreitet, ob und wann im fortgeschrittenen Stadium vielleicht sogar eine Lebertransplantation erforderlich wird und welche Komplikationen bis dahin auftreten. Auch existiert bislang keine gesicherte medikamentöse Therapie der PSC.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Lebererkrankung

Dr. med. Steffen Zopf, Bauchredner 1/2012

Lebererkrankungen bei CED

Mit den CED sind einige Lebererkrankungen vergesellschaftet (PSC, Fettleber, Gallensteine) oder können durch die Therapie der CED hervorgerufen werden. Gemein ist diesen Lebererkrankungen eine Erhöhung der leberspezifischen Laborwerte, die dann im Weiteren mit den entsprechenden diagnostischen Mitteln abgeklärt werden müssen, um eine passende Therapieoption zu ergreifen.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

PSC und Schwangerschaft

Prof. Dr. med. Christoph Schramm, Dr. med. Björn Erik Wellge, Bauchredner 3/2011

PSC und Schwangerschaft

Die Fruchtbarkeit scheint bei Patienten mit PSC nicht erniedrigt zu sein. In der bislang größten Studie zu schwangeren Patientinnen mit PSC zeigt sich, dass ein normaler Schwangerschaftsverlauf mit einer PSC-Erkrankung durchaus möglich ist, solange keine fortgeschrittene Leberzirrhose vorliegt. Im Vergleich zur Normalbevölkerung zeigten sich weder Beeinträchtigungen der kindlichen Entwicklung, noch schwerwiegende Komplikationen auf der Seite der Schwangeren. Aufgrund des individualisierten Vorgehens bei Schwangerschaften und PSC ist die Anbindung an einen entsprechend erfahrenen Arzt oder an ein Zentrum anzuraten.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Forschungsförderung

Prof. Dr. Ulrich Beuers, Bauchredner 4/2010

DCCV-Forschungsförderung Primär sklerosierende Cholangitis - “Erster Zwischenbericht

Unter dem Titel „Pathogenetische Aspekte und potentielle zukünftige Behandlungsansätze bei primär sklerosierender Cholangitis“ habe ich im vergangenen Jahr einen Projektantrag für die von der DCC V einmalig für Forscher und forschende Klinikärzte deutschsprachiger Länder sowie der BENE LUX-Staaten ausgeschriebene Forschungsförderung „Primär sklerosierende Cholangitis“ zur Bewerbung eingereicht. Nach Bewertung aller bei der DCC V eingereichten Anträge durch ein renommiertes internationales Gutachtergremium war ich geehrt und sehr dankbar, diese Forschungsförderung einer Patientenvereinigung für meine Arbeitsgruppe in Empfang nehmen zu dürfen. Heute möchte ich erstmals über die bisherige Entwicklung des Projektes berichten. ...

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

US-Leitlinien zu PSC erschienen

Susanne In der Smitten, Bauchredner 3/2010

US-amerikanische Leitlinien zur PSC erschienen

Die amerikanische Vereinigung zur Erforschung von Leberkrankheiten AASLD (American Association for the Study of Liver Diseases) hat in diesem Jahr neue Leitlinien zur Diagnosestellung und Behandlung der primär sklerosierenden Cholangitis (PSC ) veröffentlicht. Damit möchte sie auf der Basis des aktuellen Stands der Wissenschaft Entscheidungshilfen für Ärzte und Patienten zum Umgang mit dieser Erkrankung geben.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Heidelberger Wissenschaftler forschen...

Susanne In der Smitten, Bauchredner 3/2010

Heidelberger Wissenschaftler forschen zu Gallengangsverengungen bei PSC

Die primär sklerosierende Cholangitis ist eine fortschreitende chronische Entzündung der Gallengänge, die mit Gangsverengungen und einer vermehrten Bildung von Bindegewebe einhergeht. Im Universitätsklinikum Heidelberg wurden 171 Patientinnen und Patienten über bis zu 20 Jahre ärztlich begleitet. Dabei lag ein besonderes Augenmerk der Forscher auf den Gallengangsverengungen.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

AK PSC Bundestreffen

Susanne In der Smitten, Bauchredner 1/2010

AK PSC-Bundestreffen - Forschungsförderung

Wie entsteht die Primär sklerosierende Cholangitis und wie kann man sie behandeln? Forschungsförderung in Höhe von 150.000 Euro auf dem AK PSC-Bundestreffen verliehen

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Buchrezensionen

Christine Witte, Thomas Werner Hackländer, Susanne In der Smitten, Bauchredner 4/2009

Buchrezensionen zu Büchern von Betroffenen

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Europäische Leitlinien zu PSC erschienen

Susanne In der Smitten, Bauchredner 4/2009

Europäische Leitlinien zur PSC erschienen

Die europäische Vereinigung der Leberforschung EASL (European Association for the Study of the Liver) hat in diesem Jahr neue Leitlinien zur Diagnosestellung und Behandlung von so genannten cholestatischen Lebererkrankungen veröffentlicht. Ein Kapitel darin widmet sich auch der Primär Sklerosierenden Cholangitis (PSC ) und erläutert den aktuellen Stand der Wissenschaft zu dieser Erkrankung.

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Arbeit in einer Forschungsgruppe

Karsten Schmidt, Bauchredner 3/2008

Arbeit in einer Fachgruppe des BQS

Arbeit in einer Fachgruppe des BQs. Aber was ist das nun eigentlich und was sind die Aufgaben dr Fachgruppen?

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Bundestreffen des AK PSC

Peter Hellriegel, Bauchredner 1/2008

Bundestreffen des AK PSC

Das 11. Arzt-Patienten-Seminar im Rahmen des Bundestreffens des AK-PSC im Oktober 2007 in Wiesbaden markierte zugleich das 10. Jahr des Bestehens des Arbeitskreises...

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Extraintenstinale Manifestationen

Prof. Dr. med. Jörg Emmrich, Bauchredner 1/2008

Extraintestinale Manifestationen

CED sind nicht auf Entzündungsreaktionen im Magen-Darm-Trakt beschränkt. Neben Komplikationen und Krankheitsfolgen (wie Knochenschwund nach längerer Kortisongabe) werden häufig sogenannte extraintestinale Manifestationen – Krankheitsauswirkungen außerhalb des Darms – in anderen Organen beobachtet, bei denen ein Zusammenhang mit der CED vermutet werden muss. Häufig sind davon Gelenke, Haut und Augen sowie auch die Leber betroffen...

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

Selten, aber schwerwiegend

Selten, aber schwerwiegend: PSC, Bauchredner 2/2006

Selten, aber schwerwiegend: PSC

Die PSC ist eine chronische entzündliche Lebererkrankung, die durch eine fortschreitende entzündliche und fibrosierende (sklerosierend: durch vermehrte Bildung von Bindegewebe) Zerstörung der Gallengänge, innerhalb und/oder außerhalb der Leber, charakterisiert ist. Ca. 5 bis 10 Prozent der Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (meist Colitis ulcerosa, seltener Morbus Crohn) leiden gleichzeitig an einer PSC. Umgekehrt haben etwa 80 Prozent der PSC-Patienten gleichzeitig eine chronisch entzündliche Darmerkrankung...

Der Download des ganzen Artikels ist nur für eingeloggte Mitglieder möglich.

 

2004, Darmkrebs bei PSC

Prof. Dr. med. Rainer Porschen, Bauchredner 4/2004

Darmkrebs bei primär sklerosierender Cholangitis

Die primär-sklerosierende Cholangitis (PSC) stellt einen zusätzlichen Risikofaktor für die Entwicklung eines Darmkrebses bei Colitis ulcerosa dar.

Download des ganzen Artikels
 

Beratung

  • Tafel mit den Worten Beratung und anderen
  • in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

    Was wir tun können in unserer Beratung:

    • zuhören und Orientierungshilfen geben,
    • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
    • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
    • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
    • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
    • gemeinsam nächste Schritte finden.

    Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

    ×

    Schreiben Sie uns:

    ×

    400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

    Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

  • ×

    Ihre SHG-Kontaktanfrage.

    * = Pflichtfeld

    ×