Darmerkrankungen - mehr als nur Durchfall

Informationsveranstaltung von DCCV e.V. und der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) am 13. August 2016 in Hannover

Viele Menschen leiden unter wiederkehrenden Durchfällen. Oft wird die Ursache für die Beschwerden aber nicht konsequent genug hinterfragt. Manche Patienten quälen sich über Jahre und fühlen sich mit ihrem Problem allein gelassen. Verschiedene Darmerkrankungen können die Ursache sein. Doch auch Müdigkeit, Kopf- oder Gelenkschmerzen können Symptome einer Darmerkrankung sein. Oft gestaltet sich die Diagnose deshalb schwierig.

Die Deutsche Morbus Crohn/ Colitis ulcerosa Vereinigung e.V. (DCCV) in Kooperation mit der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) möchte Fachkräfte und Patienten dafür sensibilisieren, der Ursache dieser unterschiedlichen Symptome auf den Grund zu gehen. Die Selbsthilfeverbände laden zu einem Arzt-Patienten-Seminar ein. Die Veranstaltung richtet sich an Betroffene, die noch auf der Suche nach einer Diagnose sind.


Datum: Samstag, 13. August 2016
Uhrzeit: 10:00 – 13:00 Uhr

Ort: KRH Klinikum Siloah-Oststadt-Heidehaus
Stadionbrücke 4
30459 Hannover
Die Veranstaltung findet im Tagungszentrum des Klinikums statt.

Aus dem Programm:

  • Darmerkrankungen – ein Überblick
  • Im Focus: Mikroskopische Kolitiden
  • Im Focus: Zöliakie
  • Der Weg zur Diagnose – patientenverständliches Expertengespräch an Fallbeispielen
  • Keine Angst vor der Spiegelung – Patientenberichte zu persönlichen Erfahrungen mit Koloskopie und Magen-/Dünndarmspiegelung
  • Zeit für Ihre Fragen und zum Austausch mit den Referenten

Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. Ahmed Madisch, Hannover
Prof. Dr. Andreas Stallmach, Jena
Prof. Dr. Klaus-Michael Keller, Wiesbaden

Erstellt: 11.07.2016 Letzte Änderung: 06.01.2017

Beratung

  • Tafel mit den Worten Beratung und anderen
  • in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

    Was wir tun können in unserer Beratung:

    • zuhören und Orientierungshilfen geben,
    • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
    • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
    • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
    • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
    • gemeinsam nächste Schritte finden.

    Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

    ×

    Schreiben Sie uns:

    ×

    400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

    Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

  • ×

    Ihre SHG-Kontaktanfrage.

    * = Pflichtfeld

    ×