Sollten Patient*innen mit einer chronischen Erkrankung und immunsuppressiver Therapie ihre Medikamente sicherheitshalber absetzen oder reduzieren?

Die Behandlung mit immunsuppressiven Medikamenten, z. B. Kortison, Azathioprin, TNF-Antikörper und andere Biologika hat einen festen Stellenwert in der Therapie der chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Therapien, die die Arbeit des Immunsystems herabsetzen, erhöhen auch die Anfälligkeit für Infekte. Wer nun aber eine laufende wirkungsvolle immunsupprimierende Therapie absetzt, riskiert einen Schub, der womöglich dann noch viel intensiver behandelt werden muss und den Körper schwächt. Ein Absetzen oder Reduzieren der Medikamente ist derzeit mit einem höheren Risiko für das Verschlechtern der Grunderkrankung verbunden, als das derzeitige Risiko für eine Ansteckung am Coronavirus. Vom eigenständigen Absetzen oder Reduzieren der Medikamente ist somit dringend abzuraten.


Erstellt: 27.02.2020 Letzte Änderung: 22.03.2021

Beratung

in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

Was wir tun können in unserer Beratung:

  • zuhören und Orientierungshilfen geben,
  • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
  • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
  • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
  • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
  • gemeinsam nächste Schritte finden.

Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

×

Schreiben Sie uns:

Felder, die mit einem * markiert sind, müssen ausgefült werden.

×

Spenden & Helfen

400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

×

Spenden & Helfen

400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

×