Studienaufrufe

Die Studienaufrufe, die Sie hier finden, werden der DCCV zur Verfügung gestellt. Mitglieder des Vorstandes und des Beirates prüfen den Studienaufruf, das Studienprotokoll und ggf. das Vorliegen des Votums einer Ethik-Kommission. Alle Studienaufrufe werden dann hier und/oder im Bauchredner veröffentlicht.

Wenn die Gremien der DCCV zu der Überzeugung gelangen, dass Studien nicht zweckmäßig oder ethisch verantwortbar sind oder nicht allen Patient(inn)en eine Teilnahme empfohlen werden kann, wird dies dem Studienaufruf als "Kommentar der DCCV" hinzugefügt. Gegebenfalls kann wiederum der Leiter der Studie dazu Stellung nehmen. Dies ist der Studie ebenfalls als "Stellungnahme zum Kommentar" hinzugefügt.

Das Verfahren mag etwas umständlich erscheinen - aber es erlaubt Ihnen als Patient(inn)en, sich in der Entscheidung, ob Sie an einer Studie teilnehmen wollen, umfassend zu informieren und nicht nur die Auffassung der Studiendurchführenden zu kennen. Oft handelt es sich dabei um Pharmaunternehmen, die auch wirtschaftliche Interessen im Auge haben müssen. Die Kommentator(inn)en der DCCV hingegen sind unabhängig und prüfen die Studienaufrufe aus Betroffenensicht.

Die folgende Liste dient der Information und stellt keine Empfehlung seitens der DCCV dar.

Nähere Informationen über derzeit laufende Studien können Sie durch Anklicken der jeweiligen Punkte aufrufen.

Sollten wir nicht über das Ende der Rekrutierung, der Suche nach StudienteilnehmerInnen, informiert worden sein, geben Sie uns bitte kurz Nachricht, damit wir entsprechende Aufrufe entfernen können!


Erstellt: 07.04.2014 Letzte Änderung: 19.05.2017

Beratung

  • Tafel mit den Worten Beratung und anderen
  • in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

    Was wir tun können in unserer Beratung:

    • zuhören und Orientierungshilfen geben,
    • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
    • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
    • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
    • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
    • gemeinsam nächste Schritte finden.

    Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

    ×

    Schreiben Sie uns:

    ×

    400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

    Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

  • ×

    Ihre SHG-Kontaktanfrage.

    * = Pflichtfeld

    ×