Beratung

Beratung der Betroffenen mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED) ist eine Hauptaufgabe der DCCV.

Beratung rund um CED

  • Symbolbild: Wandtafel mit Beratung und anderen Worten in Kreide geschrieben
  • Wir unterstützen Betroffene und ihre Angehörigen in wichtigen Fragen rund um die CED und vermitteln Kontakte zu Selbsthilfegruppen, Ärzten und Kliniken. Hierzu gibt es in der Bundesgeschäftsstelle eine Telefonsprechstunde zu psychosozialen bzw. gastroenterologischen medizinischen Themen.
  • Speziell für Kinder und Jugendliche wird ein Chat für Fragen zum Leben mit den Erkrankungen angeboten.
  • Die Ansprechpartner in unseren Landesverbänden - alle selbst an einer CED erkrankt - halten den Kontakt zu den CED-Fachleuten und Ansprechpartnern der Selbsthilfe in ihrer jeweiligen Region und können so ebenfalls gezielt geeignete Ärzte und Selbsthilfegruppen nennen.
  • Verschiedene Arbeitskreise der DCCV befassen sich mit Fragen rund um besondere Krankheitssituationen oder Lebensabschnitte: junge Erwachsene, Eltern betroffener Kinder, Studenten und Betroffene mit Pouch, Stoma oder einer PSC. Ein weiterer Arbeitskreis befasst sich mit Fragen zur Ernährung und Ernährungstherapie Die Ansprechpartner dieser Arbeitskreise sind selbst erkrankt und bieten zu ihrem jeweiligen Themenkreis Erfahrungsaustausch und Kontakt zu Fachleuten an.
  • Bei Fragen oder Problemen mit Krankenkassen, Sozial- und Versorgungsämtern, Rentenversicherungsträgern oder Arbeitgebern, steht DCCV-Mitgliedern der Arbeitskreis Sozialrecht zur Seite.
  • Durch die chirurgische Sprechstunde ist es Mitgliedern der DCCV möglich, sich gezielt zu chirurgischen Themen kompetent beraten zu lasse.

Chirurgensprechstunde für DCCV-Mitglieder

Viele Betroffene mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung wünschen sich Informationen rund um chirurgische Themen. Die DCCV bietet als zusätzlichen Service für ihre Mitglieder eine chirurgische Sprechstunde anbieten.

Durch die Ende 2014 eingeführte chirurgische Sprechstunde ist es Mitgliedern der DCCV möglich, sich gezielt zu chirurgischen Themen kompetent beraten zu lassen.

Es handelt sich dabei um ein gemeinsames Projekt der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und
Viszeralchirurgie (DGAV) und der Deutschen Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV). Das Projekt geht auf eine dankenswerte Initiative von Herrn Prof. em. H.-J. Buhr, Berlin, zurück.

Zuvor wurden durch die DCCV zentral zwei telefonische Sprechstunden für Betroffene zu medizinischen
bzw. psychosozialen Themen zu festgelegten Zeiten angeboten: Eine psychosoziale Beratung
in der Bundesgeschäftsstelle sowie – vermittelt über die Bundesgeschäftsstelle – eine ärztliche
Beratung durch eine Gastroenterologin.
Mit der Einführung einer chirurgischen Sprechstunde soll
es Betroffenen möglich sein, sich gezielt auch zu chirurgischen Themen kompetent beraten zu lassen.

Die konkreten Termine erfahren Mitglieder hier. Die Telefonnummer über die Beratung in der Bundesgeschäftsstelle 030 2000392 11.

Rechtliche Unterstützung

  • Symbolbild: bunte Paragraphen-Zeichen
  • Bei Fragen oder Problemen mit Krankenkassen, Sozial- und Versorgungsämtern, Rentenversicherungsträgern oder Arbeitgebern, steht DCCV-Mitgliedern der Arbeitskreis Sozialrecht zur Seite.
  • Steht nur noch der Klageweg offen, erhalten DCCV-Mitglieder Rechtsschutz vor deutschen Sozialgerichten. Alle Informationen zum Rechtsschutz finden Sie hier: DCCV-Sozialrechtsschutz.

Beratung

  • Tafel mit den Worten Beratung und anderen

in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

Was wir tun können in unserer Beratung:

  • zuhören und Orientierungshilfen geben,
  • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
  • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
  • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
  • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
  • gemeinsam nächste Schritte finden.

Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

×

Schreiben Sie uns:

  1. * = Pflichtfeld
×

400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

×

Ihre SHG-Kontaktanfrage.

  1. * = Pflichtfeld
×