Unabhängig informierte Patienten sind kompetente Partner der Ärzte

Informationen zu Crohn & Colitis aus erster Hand - in Dresden und im Internet

12.09.2017

Berlin/Dresden - Geballtes Fachwissen zu Krankheiten des Magen-Darm-Trakts trifft sich auf der "Viszeralmedizin 2017", der Tagung der Gastroenterologen und Viszeralchirurgen, in Dresden.

Am Arzt-Patienten-Tag des Kongresses lädt die bundesweite Selbsthilfeorganisation der von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) Betroffenen, die DCCV, zu einer Reihe von Vorträgen ein. Die kostenlose Veranstaltung findet am Samstag, 16. September von 09:00 bis 13:30 Uhr im Festsaal der MESSE DRESDEN statt.

Das Leben mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED) erfordert immer wieder Entscheidungen über den nächsten diagnostischen und therapeutischen Schritt. Dabei können Informationen über mögliche neue Therapieoptionen und darüber, worauf jemand bei bewährten Therapien auch als Patient achten sollte, helfen. Das Seminar ist eine Gelegenheit für Betroffene, Angehörigen und Interessierte, aktuelle Informationen zu CED zu erhalten und diese mit Experten zu diskutieren.

Die DCCV engagiert sich seit 1992 vielfältig in der Forschungsförderung. Als besonderes Highlight wird am Samstag ein mit 25.000 Euro dotiertes Forschungsstipendium vergeben, mit dem die DCCV die Grundlagenforschung zu chronisch entzündlichen Darmerkrankungen unterstützt.

Das Seminar ist die zugleich Auftaktveranstaltung des 10. gemeinsamen Crohn & Colitis-Tages von Kompetenznetz Darmerkrankungen, Deutschlands Spezialisten für CED (Kiel), und DCCV, der Selbsthilfeorganisation für Menschen mit CED (Berlin). Unter dem Motto „Hochaktiv“ finden im Zeitraum 16. September bis 15. Oktober 2017 bundesweit viele verschiedene Veranstaltungen statt, die allen Interessierten offenstehen.

Die Auftaktveranstaltung wird auch als Livestream im Internet gesendet. Nähere Informationen dazu erhalten Sie unter www.crohn-und-colitis-tag.de

Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung - DCCV - e.V.
Die DCCV ist die Selbsthilfeorganisation für die über 400.000 CED-Betroffenen in Deutschland. Ihre zentralen Aufgaben sind die persönliche Beratung und umfangreiche, verständliche Informationen zum Leben mit CED, die Vertretung der Interessen der über 21.000 Mitglieder in Politik und Öffentlichkeit und ihre Unterstützung bei sozialrechtlichen Fragen inklusive eines umfassenden Rechtsschutzes für ordentliche Mitglieder vor deutschen Sozialgerichten. http://www.dccv.de

Pressekontakt:
Thomas Werner Hackländer, Tel.: 030 2000 392 - 30, E-Mail: presse(at)dccv.de

Beratung

  • Tafel mit den Worten Beratung und anderen

in der Bundesgeschäftsstelle, Telefon 030 2000392 - 11.

Was wir tun können in unserer Beratung:

  • zuhören und Orientierungshilfen geben,
  • Informationen zu angebotenen Materialien geben,
  • über Verfahren in der Diagnostik und Therapie informieren,
  • im Umgang mit Problemen und Belastungen unterstützen, die sich durch die Erkrankung ergeben (z.B. familiäre, partnerschaftliche, körperliche und seelische Beeinträchtigungen),
  • Kontaktmöglichkeiten zum Austausch mit Betroffenen nennen, sowie
  • gemeinsam nächste Schritte finden.

Die aktuellen Beratungstermine finden Sie hier.

×

Schreiben Sie uns:

  1. * = Pflichtfeld
×

400.000 Betroffene in Deutschland brauchen Ihre Hilfe! Helfen Sie mit einer Spende, einer Zustiftung, einer Mitgliedschaft oder Ihrem eigenen Engagement!

Die DCCV ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind somit steuerlich absetzbar.

×

Ihre SHG-Kontaktanfrage.

  1. * = Pflichtfeld
×